Jessica Chastain: Ich möchte Teil eines neuen Hollywoods sein

Jessica Chastain: Ich möchte Teil eines neuen Hollywoods sein

Bild zum Artikel
Jessica Chastain (c) Apega/WENN.com

Jessica Chastain (40) hofft auf Veränderungen.

Seit im Oktober der Skandal um Harvey Weinstein ganz Hollywood erschütterte, kam auch die Schauspielerin nicht umhin, sich Gedanken über ihre Zukunft zu machen.

„Wenn man über diese Branche nachdenkt, die Menschen dazu ermutigt, ihre Sexualität zu verbergen, die keine Geschichten von Frauen zeigt, die ihren eigenen Willen haben und ihre eigenen Geschichte leiten und die tatsächlich auch viele demografische Gruppen in unserem Land ignoriert, dann ist das für mich keine Branche, von der ich ein Teil sein möchte“, betonte sie gegenüber ‚Entertainment Tonight‘.

Ihre Kritik reicht allerdings noch viel weiter, als der Umgang mit Frauen in Hollywood. „Es geht um alles in dieser Branche“, fügte sie hinzu. „Wir sind sehr schnell darin, uns von der aktuellen Regierung zu trennen oder Dingen, die in der Welt passieren.“

Eine Idee für ein besseres Hollywood hat Jessica auch schon: „Ich möchte Teil einer Branche sein, die sehr inklusiv ist und die Empathie lehrt.“

Momentan versucht die Darstellerin, ihren eigenen Beitrag dazu zu leisten – zum Beispiel mit ihrem neuen Film ‚Molly’s Game‘, der das Leben der Pokerspielerin Molly Bloom beleuchtet, die sich in einem sonst männerdominierten Bereich durchsetzte. „Deshalb freue ich mich so sehr darüber, dass dieser Film jetzt herauskommt“, erklärte Jessica Chastain.