Jessica Chastain: Ich werde nicht still sein!

Jessica Chastain: Ich werde nicht still sein!

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Jessica Chastain (c) Cover Media

Jessica Chastain (39) steht für ihre Rechte ein.

Die Leinwandschönheit (‚Crimson Peak‘) findet es logischerweise nicht gerecht, dass in Hollywood immer noch Unterschiede in der Behandlung von Männern und Frauen gemacht werden. Dass sie jedoch voller Inbrunst für ihr Recht einsteht, kommt leider nicht überall gut an. „Ich hatte einen männlichen Regisseur, der mir sagte, ich würde zu viel über diesen ‚Frauen-Kram‘ reden“, erzählte sie entgeistert im Interview mit ‚American Way‘. „Das war ein Mensch, den ich wirklich liebe und vielleicht war er nur besorgt, dass ich meiner Karriere schaden könnte.“ 

Dass es ihr bei ihrem Kampf nur um Allgemeinheiten geht und nicht darum, einzelne Personen anzugreifen, verdeutlichte sie ebenfalls: „Ich attackiere niemanden. Ich versuche einfach die Aufmerksamkeit, das Mitgefühl und die Empathie zu steigern – und daraus entstehen bessere Filme und bessere Kunst.“

Zwar steht sie klar hinter ihrer Botschaft, eine echte Veränderung in der amerikanischen Traumfabrik erkennt sie jedoch nicht. „Ich weiß einfach nicht, warum sich nichts ändert. Ich gebe mein Bestes, um etwas zu bewirken, warum macht das sonst niemand?“

Jessica Chastain ist mit ihrem Kampf für mehr Gleichberechtigung in der Filmbranche mit Sicherheit nicht alleine. Darstellerinnen wie Meryl Streep oder Ruth Negga kämpfen ebenfalls für eine faire Behandlung in der Branche.