Judi Dench: Das sagt sie zu einem weiblichen James Bond

Judi Dench: Das sagt sie zu einem weiblichen James Bond

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Judi Dench (c) WENN.com

Judi Dench (73) ist altmodisch in Sachen James Bond.

Die Schauspielerin (‚Philomena‘) spielte in sieben Filmen der legendären Agentenreihe die Rolle der M, Chefin von 007. Befragt von der britischen ‚Sun‘, ob Bond nicht auch mal von einer Frau dargestellt werden könnte, schüttelte die Oscarpreisträgerin den Kopf:

„Nein, ich finde, es sollte ein Mann sein.“

Judis letzter Bondfilm war ‚Skyfall‘ aus dem Jahr 2012 und ihr fiel der Abschied sehr schwer, denn es war nicht ihre Entscheidung, mit der Rolle aufzuhören. „Sie haben es mir sanft beigebracht und ich habe durch meine Tränen gelacht“, verriet die Schauspielikone dem ‚Independent‘. „Sieben Filme sind eine lange Zeit. Aber der MI6 [der britische Spionagedienst] hätte M sicherlich auch längst herausgeworfen.“

Daniel Craig (49) wird auch in der nächsten Produktion den berühmten Spion geben, aber es wird das letzte Mal sein. Anders als Judi Dench hält sich Produzentin Barbara Broccoli (57) ein Türchen offen, was die Neubesetzung betrifft. „Die Filme repräsentieren die Gegenwart und wir wollen immer über den Tellerrand hinausschauen. Momentan ist es Daniel Craig und ich bin sehr froh darüber. Aber wer weiß, was die Zukunft bringt?“

Sollte James Bond tatsächlich irgendwann mal weiblich werden, wird sicherlich nicht nur Judi Dench staunen.