Kanye West: Einmal Trumps kleine Hände schütteln

Kanye West: Einmal Trumps kleine Hände schütteln

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Kanye West (c) TNYF/WENN.com

Kanye West (39) hat sich ausführlich mit Donald Trump (70) unterhalten.

Der Musiker (‚Life of Pablo‘) wurde zu Beginn der Woche im New Yorker Stadtteil Manhattan gesichtet. Allerdings war bislang unklar, welche Verpflichtungen ihn in den Big Apple führten, schließlich sollte er sich auf Anraten seiner Ärzte und Familie eigentlich in Kalifornien von seinen Erschöpfungszuständen und seiner Psychose erholen, wegen der er neun Tage im Krankenhaus verbracht hatte. Nun ist Licht ins Dunkel gekommen, denn der CNB-Journalist Steve Kopack veröffentlichte ein Bild auf Twitter, auf dem sowohl Donald Drump, dessen Tochter Ivanka und Kanye West zu sehen sind. Das Trio hielt sich in dem legendären Trump Tower in Manhattan auf.

Der zukünftige US-Präsident erklärte den wartenden Journalisten, man sei bereits seit längerer Zeit befreundet und habe sich schlicht „über das Leben“ unterhalten. Details gab er nicht bekannt. Seitdem kursieren mehrere Gerüchte. Kanye könnte auf der Einführungszeremonie von Drumpf musizieren, Kanye könnte zu einem Botschafter ernannt werden, oder Kanye könnte als Berater in Unternehmensfragen tätig werden. Derzeit werden noch Musiker für die Einführungszeremonie gesucht, da sich angeblich bislang noch niemand gefunden habe. Erst kürzlich erklärte John Legend, „kein kreativer Künstler“ würde bei diesem Event auftreten. Ob Kanye West demnach noch Chancen hat?