Kanye West: Ich mag Donald Trump

Kanye West: Ich mag Donald Trump

Bild zum Artikel
Kanye West (c) WENN.com

Kanye West (40) ist immer noch ein Fan von Donald Trump (71).

Der Rapper (‚Homecoming‘) gehört zu den wenigen Prominenten, die öffentlich zum amerikanischen Präsidenten stehen. Der Hip-Hopper hatte den Politiker 2016 getroffen. Das war auch die Zeit, wo er seine Konzerttour absagte und sich in ein Krankenhaus begab. Mittlerweile ist der Amerikaner wieder gesund, aber seine Liebe zu Trump ist geblieben. In einem Telefongespräch mit dem Radiomoderator Ebro Darden (43) stellte er klar: „Ich mag Donald Trump noch immer.“ Der Radioprofi unterhielt sich mit seinem Co-Moderator Rosenberg auf Sendung über das Gespräch mit dem Star. Rosenberg war so geschockt, dass er später witterte: „Die größte Nummer von ‚Ebro in the Morning‘: Kanye West gehört immer noch zu den Unterstützern von Donald Trump. Ihr könnt mit der Info machen, was ihr wollt, aber falls ihr darauf wartet, dass er sich dafür entschuldigt, könnt ihr lange warten.“

Ebro erzählte seinen Zuhörern auch, dass Kanye sehr offen über seine gesundheitlichen Probleme gesprochen und gesagt habe: „Niemand unterstützte mich, als ich wegen meiner Opioidabhängigkeit im Krankenhaus war.“ Er hätte auch gestanden, dass er zu seiner eigenen Sicherheit ins Krankenhaus gebracht wurde. Kanye West hat sich zu diesen Enthüllungen noch nicht geäußert.