Katy Perry: Stalker wird verhaftet

Katy Perry: Stalker wird verhaftet

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Katy Perry (c) Adriana M. Barraza/WENN.com

Katy Perry (33) gelingt ein Befreiungsschlag.

Es ist eine Angst, die Promis und Normalsterbliche vereint: Was mache ich, wenn jemand versucht, sich in mein Leben zu drängen und dabei sämtliche Grenzen überschreitet? Die Sängerin (‚Roar‘) musste diese Erfahrung nun machen – und es war sicherlich keine schöne!

Am Mittwoch [20. Dezember] wurde Pawel J. (37) aus Polen verhaftet, nachdem er versucht hatte, die Bühne der American Airlines Arena in Miami, Florida zu stürmen, während Katy gerade ein Konzert gab. Die Sicherheitsmänner konnten ihn in letzter Sekunde stoppen und übergaben ihn der Polizei vor Ort. Am Donnerstag wurde er wegen schwerem Stalking und versuchter Flucht angeklagt und muss sich in Zukunft von seinem Idol fern halten.

Pawel soll Katy Perry auf ihrer ‚Witness: The Tour‘-Konzertreihe nachgereist sein und innerhalb der letzten 20 Tage mindestens sechs Shows der Sängerin in den USA besucht haben. Dabei soll er jedes Mal versucht haben, mit Katy in Kontakt zu kommen. Laut ‚TMZ‘ soll er auf die Frage der Polizei, ob er die Musikerin verletzen wolle, geantwortet haben:

„Ich werde tun, was nötig ist, um mit Katy Perry zusammenzukommen.“

Der Stalker musste seinen Pass abgeben und wird derzeit mittels einer Kaution in Höhe von 28.700 Euro festgehalten.

Katy Perry hat sich noch nicht zu dem Vorfall geäußert, hofft aber vermutlich, dass diese Erfahrung Pawel davon abbringt, sie weiter zu verfolgen – in Angst zu leben hat schließlich niemand verdient.