Kiefer Sutherland: Mit Musik gegen Herzschmerz

Kiefer Sutherland: Mit Musik gegen Herzschmerz

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Kiefer Sutherland (c) Patricia Schlein/WENN.com

Kiefer Sutherland (50) hat ein Ventil für sein Leid gefunden.

Den meisten von uns ist der smarte Star als Jack Bauer aus ’24‘ bekannt. Doch Kiefer kann auch anders – nämlich singend! Im vergangenen Jahr brachte er sein Debütalbum ‚Down in a Hole‘ auf den Markt, auf dem er Countrytöne anschlug. Die Songs auf der Platte stammen alle aus seiner Feder, auch die Ballade ‚Calling Out Your Name‘.

„Dieser Track handelt von Herzschmerz“, gestand Kiefer jetzt im Interview mit ‚Fox News‘. „Es war das erste Mal, dass mir das Herz so richtig gebrochen wurde.“ Das heißt also, dass Kiefer eine Reise in die Vergangenheit unternommen hatte, um die Lyrics zu schreiben. Er lächelte: „Mit der Zeit erkennst du, wie jung du warst. Ich denke, ich wollte das einfach hinter mir lassen. Diesen Song zu schreiben, zwang mich dazu, ganz neu zurückzublicken. Es half mir dabei, diese Erfahrung zu verarbeiten.“

Zunächst hatte der Star übrigens nicht vor, seine Lieder mit der Welt zu teilen. Er wollte einfach nur schreiben und singen und sich dadurch selbst therapieren. Nachdem er sie allerdings mehreren Leuten vorgespielt hatte, überzeugten ihn seine Freunde schließlich, ein Album zu machen.  

Nach der Veröffentlichung von ‚Down in a Hole‘ ging Kiefer Sutherland auf Tour durch Nordamerika und spielte sogar bei den Country Music Awards im vergangenen Jahr. Seine Fans im Rest der Welt müssen sich indes mit der Platte zufriedengeben.