Kim Kardashian und Kanye West: Wer braucht schon zweite Vornamen?!

Kim Kardashian und Kanye West: Wer braucht schon zweite Vornamen?!

Bild zum Artikel
Kim Kardashian und Kanye West (c) WENN.com

Kim Kardashian (37) und Kanye West (40) sind offensichtlich keine Fans von zweiten Vornamen.

Die beiden Stars wurden am 15. Januar Eltern eines kleinen Mädchens, das sie auf den Namen Chicago tauften. Kim brachte das Mädchen nicht selbst zur Welt, sondern per Leihmutter, nachdem es in ihren ersten beiden Schwangerschaften Komplikationen gegeben hatte. Wie die Geburtsurkunde belegt, die ‚Access Hollywood‘ vorliegt, heißt der kleine Sonnenschein tatsächlich nur Chicago West, einen mittleren Namen gibt es nicht. Kim und Kanye bleiben sich damit treu: Schon ihre ersten beiden Kinder North (4) und Saint (2) haben keine zweiten Vornamen. 

Aus dem Dokument geht zudem hervor, dass Chicago am 15. Januar um 00:47 Uhr Ortszeit im Cedars Sinai Medical Center in Los Angeles geboren wurde. Der Familienarzt der Kardashians, Paul Crane, entband das Baby, das zum Zeitpunkt der Geburt knapp 3,5 Kilo wog.

Kim und Kanye sollen bei der Entbindung dabei gewesen sein und waren die ersten, die Haut-zu-Haut-Kontakt mit ihrem neuen Baby hatten. Auch wenn Kim und Kanye kurz nach der Geburt abends zu zweit weg waren, sei der Reality-TV-Star eine sehr fürsorgliche Mutter, wie eine Vertraute gegenüber ‚Us Weekly‘ betonte:

„Kim steht mitten in der Nacht für alles auf, vor allem in der ersten Woche. Es ist wirklich wichtig, dass sie eine Bindung zu dem Baby aufbauen. Kim ist eine sorgsame Mutter.“ Das Baby verursache derzeit allerdings noch nicht all zu viel Stress, schließlich schlafe es die ganze Zeit.