Kylie Jenner: Babyname war kein Problem

Kylie Jenner: Babyname war kein Problem

Bild zum Artikel
Kylie Jenner (c) Judy Eddy/WENN.com

Kylie Jenner (20) ist eine entscheidungsfreudige Mutter.

Ende Februar brachte die erfolgreiche Unternehmerin und TV-Darstellerin (‚Keeping Up With the Kardashians‘) ihre Tochter Stormi zur Welt. Sie erzieht die Kleine gemeinsam mit ihrem Rapper-Freund Travis Scott (25, ‚Butterfly Effect‘) und schaffte es tatsächlich, die komplette Schwangerschaft – bis auf ein paar Gerüchte – aus der Öffentlichkeit heraus zu halten.

So waren die Fans ziemlich überrascht, als die Babynews online ging – und noch überraschter, als Kylie schon wenige Tage später die Weather Collection auf den Markt brachte, die von Töchterchen Stormi inspiriert ist! Hatte die junge Mutter etwa nichts Besseres zu tun, als ihr Mutterglück zu Geld zu machen?

Diese Frage konnte Kylies Halbschwester Kim Kardashian (37) zwar nicht beantworten, doch sie betonte, dass Kylie den Namen ihrer Tochter schon früh gewusst habe. So blieb auch genug Zeit fürs Geschäft, wie Kim gegenüber ‚Elle.com‘ verriet: „Sie wusste den Namen schon seit Monaten, das inspirierte sie. Sie war so aufgeregt und gibt alles für ihre Marke – das passte also perfekt, denke ich.“

Seit dem 28. Februar ist die Weather Collection zu haben, zu den Produkten gehören Lippenstifte mit einem aufgedruckten Blitz, Lipgloss, Highlighter und Eyeliner. Online machte Kylie Jenner Werbung dafür:

„Das sind einige meiner Lieblinge. Inspiriert von Stormi. Ich habe an ihnen fast während meiner gesamten Schwangerschaft gearbeitet. Kurz nachdem wir uns für den Namen Stormi entschieden haben, hat er mich inspiriert. Ich habe viel Zeit mit dieser Kollektion verbracht und viele Details eingearbeitet.“