Laurence Fishburne: Neues Sex Tape seiner Tochter auf dem Markt

Laurence Fishburne: Neues Sex Tape seiner Tochter auf dem Markt

Bild zum Artikel
Laurence Fishburne (c) Winston Burris/WENN.com

Laurence Fishburne (56) verschließt einmal mehr die Augen.

Das ist sicherlich kein schönes Ostergeschenk: Die Porno-Produktionsfirma Vivid Entertainment hat soeben eine neue DVD mit dem Titel ‚Hardcore/Backdoor: The Lost Tapes‘ auf den Markt gebracht, auf der die erste Audition von Montana Fishburne (27) zu sehen ist. Das Material ist schon ein paar Jahre alt, damals war Montana noch süße 19 Jahre alt und träumte von einer Karriere im Blitzlichtgewitter. Nein, sie wollte ursprünglich keine Pornodarstellerin werden, sondern in eine ganz andere Richtung: Der Sexfilm sollte ihr eine Karriere à la Kim Kardashian (37, ‚Keeping Up With the Kardashians‘) bescheren. Wir erinnern uns: 2007 brachte Vivid Entertainment ein privates Sex Tape auf den Markt, das Kim beim Liebe machen mit ihrem damaligen Freund zeigte – und schon war der Siegeszug der amerikanischen Unternehmerin nicht mehr aufzuhalten.

Das Gleiche wollte Montana mit ihrem Sex Tape ‚Montana Fishburne: An A-List Daughter Makes Her XXX Debut‘ auch, wie sich ein VE-Mitarbeiter erinnert: „Die völlig hemmungslose Montana wusste damals genau, was sie wollte. Sie sagte, ihr Ziel sei es, die nächste Kim Kardashian zu werden – sie war voller Bewunderung für das, was Kim geschafft hat, nachdem Vivid Entertainment ihr Sex Tape ‚Kim Kardashian Superstar‘ auf den Markt gebracht hatte.“

Leider kam alles ganz anders: Montana versank nach ihrem ersten Tape 2010 in Alkohol und Drogen und schaffte den Absprung zu einer wirklichen Karriere nicht. Ihre Gehversuche im Porno-Business und die Sucht zerstörten ihre Beziehung zu ihrem berühmten Vater. „Solange er mich nicht so akzeptiert, wie ich bin, werden wir keine Beziehung zueinander haben“, sagte Montana einst in einem Interview.

Das neu erschienene Sex Tape wird sicherlich nur Salz in die Wunden streuen und Laurence Fishburne und seine Tochter nicht wieder näher zueinander bringen.