Liam Payne: Das größte Problem ist der Fußball

Liam Payne: Das größte Problem ist der Fußball

Bild zum Artikel
Liam Payne (c) John Rainford/WENN.com

Liam Payne (24) streitet sich mit seiner Cheryl (34) vor allem um ein Thema.

Der Musiker (‚Strip That Down‘) datet seit 2016 seine aktuelle Freundin Cheryl, mit der er den 10 Monate alten Sohn Bear hat. Vergangene Woche wurde allerdings behauptet, dass die Beziehung in einer Krise stecke und Liam bereits einen Anwalt aufgesucht habe, um sich zu informieren, was eine Trennung für ihn kosten würde. Von alledem war allerdings nichts zu hören, als Liam in der Radiosendung ‚Capital Breakfast With Roman Kemp‘ zu hören war. Trotzdem wies er in der Show auf das größte Problem in der Beziehung zu Cheryl hin – eines, das bislang für beide nicht lösbar gewesen ist: Welches Fußballteam soll nur ihr zehn Monate alter Sohn unterstützen? Liam ist schließlich ein Fan von West Bromwich Albion, während Cheryl aus Newcastle stammt: „Cheryl interessiert sich nicht wirklich wahnsinnig für Fußball, aber wenn das bei jemandem der Fall ist, erwähnt derjenige dann ja immer gerne den Ort, aus dem er stammt, nicht wahr? ‚Ich komme aus so-und-so, also mache ich dieses und jenes.‘ Es ist also momentan wie der Kampf um die Opas. Bear hat eine schwere Entscheidung zu treffen. Irgendwann wird er einen Opa enttäuschen müssen, oder er wird einfach sagen: ‚Wisst ihr was? Vergesst all das. Ich mag gerne Eishockey.‘ Er sollte einfach eine andere Sportart auswählen.“

Über seine angeblichen Beziehungsprobleme sprach Liam Payne in der Sendung also nicht – obwohl ein Insider gegenüber der britischen ‚Sun‘ behauptet hatte: „Liam hat sich schon anwaltlichen Rat gesucht. Er will aber auch, dass die Beziehung funktioniert. Es ist einfach angemessen, für alle Eventualitäten gewappnet zu sein.“