Zayn Malik: Endlich frei

Zayn Malik: Endlich frei

Bild zum Artikel
Zayn Malik (c) Ivan Nikolov/WENN.com

Zayn Malik (25) kann jetzt endlich angstfrei vor sein Publikum treten.

2016 veröffentlichte der frühere One-Direction-Star (‚Pillowtalk‘) sein Debütalbum ‚Mind of Mine‘, konnte die Platte allerdings nicht live mit seinen Fans teilen, weil er unter Panikattacken litt, sobald er solo auf der Bühne stehen sollte. Doch obwohl er derzeit unter der Trennung von Model-Freundin Gigi Hadid (22) leidet, konnte sich der Musiker von seinen Ängsten befreien.

„Mein Selbstbewusstsein ist größer geworden“, zeigte er sich im Gespräch mit ‚BBC Radio 1‘-Moderator Nick Grimshaw (33) erleichtert. „In den letzten eineinhalb Jahren habe ich intensiv an meinen persönlichen Problemen gearbeitet.“ Die Trennung von One Direction habe einen Knacks hinterlassen, räumte der Mädchenschwarm ein. „Ich wusste damals nicht mehr, was ich wollte. Jetzt bin ich viel selbstbewusster.“

Obwohl er mit so vielen Problemen zu kämpfen hatte, haben ihn seine Fans als Solostar akzeptiert – eine Tatsache, für die Zayn Malik sehr dankbar ist. „Menschen, die mich gar nicht kennen, haben eine so starke Verbindung zu meiner Musik“, strahlte der junge Künstler.

Seine Karriere treibt der gebürtige Brite in den USA voran. Aber natürlich vermisst er seine Heimatstadt Bradford sehr. „Du kannst den Jungen aus Bradford holen, aber Bradford nicht aus dem Jungen“, witzelte Zayn Malik. „Ich vermisse das Essen, die Atmosphäre und das Geplänkel unter den Leuten. Sarkasmus ist nicht wirklich populär in den Staaten – obwohl die Amerikaner langsam auf den Geschmack kommen.“

Auf den Geschmack kommen sicherlich auch Zayn Maliks Fans bei seiner neuen Musik: Am Donnerstag [12. April] brachte er seine neue Single ‚Let Me‘ auf den Markt, ein neues Album soll folgen.