Mariah Carey: Alles geschieht aus einem Grund

Mariah Carey: Alles geschieht aus einem Grund

Bild zum Artikel
Mariah Carey (c) FayesVision/WENN.com

Mariah Carey (46) lässt sich von ihrem Liebes-Aus nicht aus der Fassung bringen.

Eigentlich wollte die US-Sängerin (‚I Want to Know What Love Is‘) dem australischen Geschäftsmann James Packer das Ja-Wort geben, nachdem dieser ihr zu Beginn des Jahres einen Heiratsantrag gemacht hatte. Kürzlich gab er ihr dann allerdings den Laufpass, davon lässt sich Mariah aber offenbar nicht die Laune verderben. Sie bleibt positiv, wie man in der Talkshow von Ellen DeGeneres merkte.

„Mir geht es gut, glaube ich“, antwortete sie der Moderatorin am Mittwoch [23. November] auf die Frage, wie es ihr gehe. „Alles geschieht aus einem Grund. Die Dinge sind so, wie sie sind.“

Dass ihr Ex-Verlobter in ihrer neuen Reality-TV-Serie ‚Mariah’s World‘ zu sehen sein wird, findet die Bühnen-Ikone indes unangenehm. Diese startet am 4. Dezember auf dem US-Sender ‚E!‘. „Es ist schwer, da momentan drüber zu reden“, wich sie aus.

Nicht nur das Zerwürfnis mit James Packer liegt Mariah wohl schwer im Magen, auch ihre jüngste Scheidung von ihrem Exmann Nick Cannon macht ihr sicherlich zu schaffen. Mit ihm war sie seit 2008 verheiratet, bevor es im August 2014 zur Trennung kam. Außerdem ziehen sie gemeinsam die fünfjährigen Zwillinge Monroe und Moroccan groß.

James lernte sie derweil im Juni des vergangenen Jahres kennen und lieben, ein Happy End nahm die Romanze allerdings nicht für Mariah Carey.