Marvel-Universum: Tom Holland trifft nicht auf Tom Hardy

Marvel-Universum: Tom Holland trifft nicht auf Tom Hardy

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Kevin Feige (c) Eugene Powers/WENN.com

Spider-Man kommt nicht im nächsten Marvel-Kracher vor.

Im Oktober 2018 wird Schauspieler Tom Hardy (39, ‚Mad Max‘) den größten Konkurrenten des Spinnenmanns im Kino porträtieren: Venom ist die Verbindung des Reporters Eddie Brock und einem außerirdischen Symbionten. Dem Bösewicht wurde von Marvel ein ganzer Film gewidmet und einige Fans hofften darauf, dass es ein Aufeinandertreffen von Spider-Man und Venom geben könnte. Doch Filmproduzent und Marvel-Boss Kevin Feige musste diesen Gerüchten nun den Wind aus den Segeln nehmen.

„Nein“, lautete seine deutliche Antwort auf die Frage, ob Tom Holland (21) seine Rolle auch in ‚Venom‘ zum Besten geben werde. Bei der Hollywood-Premiere von ‚Spider-Man: Homecoming‘ am Mittwoch [28. Juni] ergänzte er dann noch: „Ich denke, dass die Verantwortlichen einen großartigen ‚Venom‘-Film machen und ich weiß nicht viel darüber, aber ich weiß, dass sie einen guten Start mit Tom Hardy hinlegen werden.“

Im Mai erst bestätigte Tom Hardy, dass er den Anti-Helden verkörpern werde. Ruben Fleischer wird bei dem Projekt Regie führen.

Schon einmal feierte Venom einen großen Auftritt auf der Leinwand, in Sami Raimis ‚Spider-Man 3‘ wurde er von Topher Grace (38, ‚Die wilden Siebziger‘) dargestellt. Tom Hollands Spider-Man wird zwar nicht in ‚Venom‘ vorkommen, dafür aber in ‚Avengers: Infinity War‘, der im April 2018 in den Kinos erscheint.