Meghan Markle: Wie jede andere Beziehung auch

Meghan Markle: Wie jede andere Beziehung auch

0
Bild zum Artikel
Prince Harry

Meghan Markles (36) Schwester hat nichts Spannendes zu erzählen.

Die Verwandte der Schauspielerin (‚Suits‘) hat die Beziehung ihrer Schwester zu dem britischen Thronerben Prinz Harry (33) hautnah miterlebt. Im Mai 2018 sollen die beiden auf Windsor Castle getraut werden. Sorgen über eine stürmische Ehe sollte sich dabei niemand machen – behauptet zumindest Meghans Schwester Samantha Markle, die in der Fernsehsendung ‚Good Morning Britain‘ ihre Meinung zu der öffentlich beobachteten Beziehung gegeben und nur Gutes zu erzählen hat: „Es ist sehr schön, aber am wichtigsten für unsere Familie und sicher auch für sie ist, dass du die Person findest, die am besten zu dir passt, dass du sie liebst. Das macht dich glücklich. Es geht gar nicht so sehr darum, wer er als Prinz ist, sondern eher darum, wer er als Mann ist. Ich kann sehen, dass sie strahlt. Es ist so charmant und warm. Wenn ich beide zusammen sehe, ist alles sehr normal und bodenständig. Das erreichen wir nur einmal im Leben, wenn wir Glück haben. Es geht nicht um das Königshaus, sondern um Liebe. Das ist schön für beide.“

Meghans Vater Thomas und ihre Mutter Doria Ragland hatten bereits ein gemeinsames Statement nach der Nachricht der Verlobung veröffentlicht. Thomas sei über die Verlobung sehr glücklich, wie Samantha Markle bekräftigte: „Er ist sehr aufgeregt und sehr stolz. Wie man sich vorstellen kann, ist er natürlich auch sehr glücklich, denn welcher Vater will nicht, dass seine Tochter glücklich ist? Wir wollen wirklich, dass sie glücklich ist.“