Mel C: Ich sorge mich um junge Künstler

Mel C: Ich sorge mich um junge Künstler

Bild zum Artikel
Mel C (c) WENN.com

Mel C (42) will jungen Kollegen Halt geben.


Die Musikerin und das ehemalige Spice Girl (‚Wannabe‘) hat ihren Kampf gegen Depressionen auf ihrem aktuellen Album ‚Version of Me‘ verarbeitet. Doch das reicht ihr nicht: Mel C will für andere da sein. Genug zu tun hätte sie dabei, denn Popstars wie Zayn Malik (23, ‚Pillowtalk‘) und Robbie Williams (42, ‚Feel‘) haben in den letzten Monaten ihre psychischen Probleme öffentlich gemacht – gute Therapiepartner für Mel C?


„Die mentale Gesundheit von jungen Künstlern beschäftigt mich. Nach meiner Zeit bei den Spice Girls weiß ich, dass dich nichts auf diese Art von Ruhm vorbereiten kann“, meinte sie gegenüber der britischen ‚Metro‘. „Ich schaue auf die Jungs von 1D und denke: ‚Wie schaffen die das nur?‘ Ich habe diese Art von Ruhm auch erfahren.“


Wie sie sich damals gefühlt hat und wie es ihr mit den Depressionen ergangen ist, kann man auf dem Album ‚Version of Me‘ – dem 7. Soloalbum von Mel C – nun selbstständig erfahren. Nach einem Partywochenende griff die Musikerin plötzlich zum Stift und die Texte zu den neuen Songs strömten nur so aus ihr heraus.

„Ich dachte immer, dass die Dinge mit dem Alter einfacher werden, doch sie scheinen komplizierter zu werden. Aber ich feiere das. Das hat das Album inspiriert.“ Die Depressionen von Mel C haben also letzten Endes noch etwas Gutes hervorgebracht.