Michael Bublé: Hat sein Sohn den Kampf gegen den Krebs gewonnen?

Michael Bublé: Hat sein Sohn den Kampf gegen den Krebs gewonnen?

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Michael Buble und Luisana Lopilato (c) Andres Otero/WENN.com

Michael Bublé (41) und seine Frau geben Entwarnung.

Der Schock war groß, als im vergangenen Oktober Leberkrebs bei dem vier Jahre alten Sohn des Sängers (‚Feeling Good‘) diagnostiziert wurde. Nachdem Noah sich in Los Angeles vier Monate lang einer Chemotherapie unterziehen musste, kehrte er vor Kurzem gemeinsam mit seinen Eltern in die Heimat seiner Mutter Luisana Lopilato (29), Argentinien, zurück. Bei einer Pressekonferenz anlässlich eines Films, dessen Dreharbeiten die Schauspielerin wegen ihres Sohnes unterbrach, verkündete sie nun großartige Neuigkeiten: „Gott sei Dank geht es meinem Sohn gut. Wenn dir Dinge wie diese passieren, blickst du anders auf das Leben“, erklärte sie laut ‚Daily Mail Online‘. „Die Genesung meines Sohnes ist ein langer Prozess und er muss sich vielen Nachuntersuchungen stellen. Aber wir sind sehr glücklich. Wir freuen uns darauf, an die Zukunft zu denken, unsere Kinder aufwachsen zu sehen. Ich wurde stärker, damit es meinen Sohn besser gehen würde. Ich habe das an meine Freunde und Familie übertragen. Als Familie haben wir stets zusammengehalten und bekämpften dies gemeinsam. Wir taten alles in unserer Macht Stehende für unseren Sohn, damit er das schafft. Noah nun wachsen und glücklich zu sehen, gab mir die Stärke, diesen Film zu beenden.“

Die zahlreichen Genesungswünsche, die aus aller Welt bei ihr und ihrem Ehemann Michael Bublé eintrafen, hätten sie überwältigt. „Das hat uns sehr geholfen, das alles zu überstehen“, so Luisana. „Es ist schwierig für mich, darüber zu sprechen, es ist alles noch so frisch und ich bin immer noch ein wenig sensibel, was dieses Thema angeht. Aber ich spüre die Liebe täglich, wenn die Leute mich auf der Straße anhalten. Es ist schön zu wissen, dass du begleitet wirst und das andere dich lieben.“