Michael Patrick Kelly: Musik kann Leben retten

Michael Patrick Kelly: Musik kann Leben retten

Bild zum Artikel
Michael Patrick Kelly (c) Cover Media

Michael Patrick Kelly (39) hat eine Frau vor dem Suizid bewahrt.

Der Musiker (‚iD‘) wurde als Bestandteil der Kelly Family berühmt. Doch mittlerweile konzentriert er sich auf seine Solokarriere und verzichtet darauf, mit seinen Geschwistern und deren Kindern wieder gemeinsam auf der Bühne zu stehen. Seine eigene Musik scheint Menschen tief zu berühren, wie Michael nun in der Talkshow ‚Tietjen und Bommes‘ verriet, indem er sich an ein Ereignis erinnerte, das er nie vergessen werde: „Das bewegendste Feedback, das ich je bekommen habe, kam von einer jungen Frau, die kurz davor war, sich das Leben zu nehmen. Im Hintergrund lief meine CD mit dem Lied ‚Hope‘. Sie hat mir dann einen Brief geschrieben, in dem stand: ‚Das Lied hat mich davon abgehalten, es zu tun‘. Das geht viel weiter, als man sich als Künstler irgendetwas vorstellen kann. Das ist dann nicht in meiner Hand, aber es ist schön, wenn man in solchen Situationen Songs schreibt, die Dinge bewegen, die man gar nicht steuern kann.“

Auch Michael Patrick Kelly litt einst unter Selbstmordgedanken, wie er offen in der ‚Bürstädter Zeitung‘ erklärte: „Ich habe mein Glück im Glauben gefunden. Ich bin heute oft allein unterwegs, bin aber nie einsam. Den Song ‚Requiem‘ habe ich für die zu früh verstorbenen Künstler geschrieben. Künstler sind oft sehr sensible Seelen und können nicht immer mit dem Druck und der enormen Aufmerksamkeit umgehen. Manche gehen daran kaputt.“