Moritz Bleibtreu: Neben Bela B in 'M'-Serien-Remake

Moritz Bleibtreu: Neben Bela B in 'M'-Serien-Remake

Bild zum Artikel
Moritz Bleibtreu (c) picture alliance / Horst Galuschka / dpa

Moritz Bleibtreu (46) hat eine Hauptrolle in ‚M‘ ergattert.

Der Darsteller soll RTL Crime zum Erfolg verhelfen, denn der Bezahlsender hat eine Mini-Serie in Auftrag gegeben, die auf dem legendären Filmklassiker ‚M – Eine Stadt sucht einen Mörder‘ von Fritz Lang aus dem Jahr 1931 basieren soll. In dem Stoff geht es um einen Kindermörder, der lange Zeit unbehelligt in Berlin sein Unwesen treiben kann, während sich die Polizei immer mehr Druck der Gesellschaft ausgesetzt sieht. Letzten Endes greifen nicht nur die Bürger zu Mistgabeln, sondern gar die Unterwelt schaltet sich ein. 

In der Serien-Adaption des Films sollen neben Moritz Bleibtreu auch Bela B, Udo Kier, Lars Eidinger und André Pohl mitspielen. Inszeniert wird das sechsteilige Werk, dessen Dreharbeiten laut ‚Quotenmeter‘ am Montag [22. Januar] begonnen haben, von Regisseur, Autor und Produzent David Schalko, der den Stoff als äußerst zeitgemäß ansieht:

„Wie wäre das heute? In Zeiten der Überwachung und des sich anschleichenden Faschismus. Abgesehen von dem formalen Ansatz, dass die Stadt die Hauptdarstellerin ist. ‚M‘ ist ein Film ohne Genre, weil er alle Genres beinhaltet. So wie das Leben selbst.“

Moritz Bleibtreu bleibt damit als Schauspieler vielbeschäftigt – so beschäftigt, dass er derzeit gar keine Zeit hat, sich einen seiner Träume zu erfüllen: Regie zu führen. Im Interview mit der ‚Neuen Osnabrücker Zeitung‘ hatte er erklärt:

„Es gibt vieles, was ich ausprobiert habe und was mir Spaß macht. Ich schreibe sehr gerne. Ich würde auch gern mal Regie führen, weiß aber nicht, ob ich das gut kann.“