Nick Carter: Rückendeckung von seinem Bandkollegen

Nick Carter: Rückendeckung von seinem Bandkollegen

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Nick Carter (c) Charlie Steffens/WENN.com

Nick Carter (37) ist laut AJ McLean (39) „unschuldig“.

Vor Kurzem wurde der Backstreet Boy (‚I Want It That Way‘) von der einstigen Girlband-Sängerin Melissa Schuman der Vergewaltigung bezichtigt: Die Tat fand ihrer Aussage nach bereits 2004 statt, als beide gemeinsam für den Film ‚The Hollow‘ vor der Kamera standen.

Nick selbst bestreitet die Vorwürfe vehement, doch seine Bandkollegen blieben seitdem seltam ruhig – bis jetzt.

Zumindest einer der anderen vier stärkt Nick nun den Rücken: „Ich unterstütze meinen Bruder total“, erklärte AJ McLean gegenüber ‚TMZ‘. „Er ist ein Gentleman und ein Gelehrter … ich halte ihn für unschuldig und ich liebe ihn.“

Schnell setzte AJ jedoch nach, dass er mutige Frauen, die ihre Peiniger benennen, ebenfalls unterstützen würde. Doch Melissa Schuman läge falsch. „Es liegt nicht in seiner Natur, jemanden zu vergewaltigen“, so AJ. „So ein Mensch ist er nicht. Und ich kenne ihn, seit er 12 Jahre alt ist.“

Auch Nick Carters einstige ‚Dancing With The Stars‘-Partnerin Sharna Burgess, mit der er 2015 an der Tanzshow teilnahm, stellte sich hinter den Künstler und bezeichnete ihn als „respektvoll“ und „süß“.

Sein vermeintliches Opfer hatte vergangene Woche in einer US-Show erklärt, dass sie ihm verzeihe. „Ich möchte nichts von dir. Ich wünsche dir nur das Beste. Ich will dein Geld nicht. Ich habe das nicht getan, um deine Familie zu verletzen“, erklärte Melissa Schuman damals. „Ich tat das für mich, weil ich heilen muss und ich äußerte mich auch deshalb, weil ich andere Opfer inspirieren will. Andere Menschen, die missbraucht wurden, sollen sich melden und wissen, dass sie gehört werden.“