Octavia Spencer: Eine wichtige Geschichte muss erzählt werden

Octavia Spencer: Eine wichtige Geschichte muss erzählt werden

0
Bild zum Artikel
Octavia Spencer (c) WENN.com

Octavia Spencer (45) widmet sich einem wichtigen Thema.

Die Darstellerin (‚Shape of Water – Das Flüstern des Wassers‘) ist nicht nur vor, sondern auch hinter der Kamera aktiv. Aktuell hat sie sich als Produzentin einem Stoff angenommen, der auf einer wahren Geschichte beruht und in unruhigen Zeiten wie diesen mehr Aufmerksamkeit verdient, als er es bekommt. Es handelt sich dabei um die Verfilmung des Sachbuches ‚A Free Woman on God’s Earth‘, das wiederum das Leben der Freiheitskämpferin Elizabeth Freeman beschreibt, deren Spitzname ‚Mumbet‘ war – und so soll auch der Titel des Films lauten.

Elizabeth Freeman war eine wichtige Figur im Kampf gegen die Sklaverei: Im Bundesstaat Massachusetts hätte dessen Ende ohne Elizabeth wahrscheinlich nie stattgefunden, denn basierend auf der Zeile „Alle Menschen sind frei und gleich“ in der US-amerikanischen Konstitution klagte die Afro-Amerikanerin 1781 für ihre Freiheit – und bekam Recht.

In einem Statement hob Octavia nun die Bedeutung dieser wahren Geschichte hervor: „Ich bin sehr stolz, ein Teil davon zu sein, eine derart wichtige Geschichte zu erzählen. Es ist Zeit, dass jeder Mensch über Elizabeth ‚Mumbet‘ Freeman erfährt. Sie war eine Frau, die ihr Leben riskiert hat, indem sie die Wahrheit im Auge der Ungerechtigkeit gesprochen hat. Die Kraft der Wahrheit ist das Höchste, und die Zeit ist reif, dass die Welt von Mumbets Geschichte inspiriert und berührt wird.“

Ob Octavia selbst in dem Film eine Rolle spielen wird, ist bislang allerdings noch unklar. Laut des Branchenblattes ‚Variety‘ sollen die Dreharbeiten auch in Massachusetts stattfinden, wo die legendäre Gerichtsentscheidung getroffen wurde. Das Drehbuch wurde von Stephen Glantz geschrieben, die Regie übernimmt Alethea Root.