Otto Kern: Trauer nach dem Tod der Modelegende

Otto Kern: Trauer nach dem Tod der Modelegende

0
Bild zum Artikel
Otto Kern (c) picture alliance / Rolf Haid/dpa

Mit Otto Kern (†67) geht eine „Persönlichkeit aus der guten, alten Zeit“.

Als König der Hemden wurde er einst berühmt, jetzt ist der legendäre Modemacher tot: Otto Kern starb in seiner Wahlheimat Monaco, das erfuhr die ‚Deutsche Presse-Agentur‘ aus dem Familienumfeld. Der Modemacher soll friedlich auf der Couch eingeschlafen sein.

In den 80ern wurde Kern vor allem als Herrenausstatter berühmt, er hatte sein Handwerk zuvor in der Firma seiner Mutter gelernt. Unvergessen auch das Logo seiner nach ihm benannten Marke: ein großes, geschwungenes K, gekrönt von einem schwarzen Löwen.

Die Trauer um den Geschäftsmann, der sich im Jahr 2000 aus der Öffentlichkeit zurückzog, ist groß. Die ‚Bild‘-Zeitung fragte bei Kollegen nach. Modeikone Wolfgang Joop (73) zeigte sich erschüttert: „Der Tod von Otto Kern macht mich traurig und auch ein wenig sentimental. Denn schon wieder ist eine Persönlichkeit aus der guten, alten Zeit gestorben, den wir alle kannten.“

Paradiesvogel Harald Glööckler (52), der Kern in den 90ern kennenlernte, wollte eines nicht vergessen wissen: „Otto Kern war ein Mann, der die Modegeschichte in Deutschland mitgeprägt hat.“

Kern war Zeit seines Lebens viermal verheiratet, zuletzt seit 2008 in kinderloser Ehe mit Model Naomi Valeska Salz (36). Aus seinen ersten beiden Ehen mit zunächst Patricia Kern und später Sarah Kern stammen die Kinder Otto Amadeus, Olivier und Candy. Besonders tragisch endete die Beziehung mit seiner dritten Ehefrau Dana: Sie starb 2004 nach nur zwei Jahren Ehe bei einem Verkehrsunfall.

Wo und wann Otto Kern beerdigt werden wird, steht noch nicht fest.