Patricia Blanco: "Das wichtigste Körperteil einer Frau wurde mir zerstört!"

Patricia Blanco: "Das wichtigste Körperteil einer Frau wurde mir zerstört!"

Bild zum Artikel
Patricia Blanco (c) picture alliance / BREUEL-BILD

Patricia Blanco (47) wünscht sich, sie hätte sich nie die Brüste operieren lassen.

Insgeheim träumt jede Frau vom perfekten Busen. Sich dafür unters Messer zu legen, trauen sich aber nicht alle – zum Glück, wenn man sich den Fall der ehemaligen Dschungelcamperin anschaut. Die Vorgeschichte: Ende vergangenen Jahres ließ sich Patricia die Brüste straffen nachdem sie erfolgreich abgenommen hatte. Nach der Operation setzte allerdings kein Heilungsprozess ein. Die Folge: Die Brustwarzen starben ab und mussten entfernt werden!

„Ich könnte heulen. Ausgerechnet das wichtigste Körperteil einer Frau wurde mir zerstört“, klagte Patricia ihr Leid im Interview mit ‚Bild.de‘. „Das tote Gewebe wurde entfernt. Wo vorher die Brustwarzen waren, sind jetzt Löcher.“

Diese Löcher sollen aber selbstverständlich nicht bleiben. „Wenn alles gut verläuft, wird man mir aus meinen Schamlippen neue Brustwarzen rekonstruieren“, erklärte die Tochter von Schlager-Ikone Roberto Blanco (80, ‚Heute so, morgen so‘).

In Zukunft will sich Patricia Blanco genauer überlegen, was sie an ihrem Körper richten lässt. Lieber wolle sie „lernen, kleine Makel zu akzeptieren“, wie sie betonte.

Das wäre ein großer Schritt für die Powerfrau aus Unterhaching. Immerhin räumte sie noch im Dezember 2016 ein, zu schnell auf Beauty-Doc & Co. zu setzen. „Es ist eine Verschönerungssucht da“, gestand sie damals im Interview mit ‚RTL Exclusiv‘. „Du kannst es ja immer besser machen.“