Patricia Blanco: „Es ist eine Verschönerungssucht da“

Patricia Blanco: „Es ist eine Verschönerungssucht da“

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Patricia Blanco (c) picture alliance / BREUEL-BILD

Patricia Blanco (45) hat sich die Nase machen lassen.

Die Reality-TV-Darstellerin hat sich nach ihrer Gewichtsabnahme von 60 Kilo bereits etlichen Operationen unterzogen – unter anderem hat sie sich Bauch, Beine, Po und ihre Arme straffen lassen. Nun ging es im Gesicht weiter.

„Ich hatte auf Facebook mal eine Reaktion: Deine Nase wird immer länger und wächst in den Mund herein“, erklärte Patricia, warum sie sich wieder in der Düsseldorfer Kö-Klinik einfand, im Interview mit ‚RTL Exclusiv‘. „Dann habe ich mir auch mal die Bilder angeschaut und gedacht: ‚So unrecht haben die jetzt nicht‘. Das ist auch kein Hirngespinst.“

Doch dabei soll es nicht bleiben. „Meine Nase wird operiert, ich lasse mir meine Lippen aufspritzen, meine Oberlider werden aufgespritzt, meine Säckchen [unter den Augen] werden entfernt, die Nasolabialfalte wird unterspritzt und hier auf der Stirn lasse ich mir noch Sachen wegspritzen“, zählte Patricia auf und lachte: Das ist eben mein Weihnachtsgeschenk an mich selbst.“ Das alles sollte an einem Tag geschehen – doch zum Glück hatte der Arzt Einwände und lehnte den OP-Marathon ab.

Dennoch: „Es ist eine Verschönerungssucht da“, gab die Tochter von Schlagerstar Roberto Blanco (79) zu. „Du kannst es ja immer besser machen.“

Das Ergebnis ihrer Nasen-OP konnte Patricia dann kaum fassen: „Total schön, Wahnsinn“, meinte sie, als nach 12 Tagen der Gips abkam. „Ich bin sprachlos. Ich habe jetzt wirklich ein anderes Gesicht.“

Auch einen anderen Körper hat die einstige 120-Kilo-Frau heute – dank einer Magenverkleinerung. Doch das sei nicht alles gewesen. „Ohne Bewegung wäre es auch mit der Magen-OP nichts geworden“, betonte der Star in ‚Bild‘. „Ich mache viermal die Woche 1,5 Stunden Crossfit-Training. Mein Körper bleibt meine Lebensaufgabe.“ Aber ohne OPs geht es für Patricia Blanco dann wohl doch nicht…