Pierce Brosnan: Ein Künstler von Welt

Pierce Brosnan: Ein Künstler von Welt

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Pierce Brosnan (c) FayesVision/WENN.com

Pierce Brosnan (63) hat viele Talente.

Der ehemalige James Bond (‚Goldeneye‘) arbeitete als Teenager in einem Kunststudio in London, später besuchte er die Saint Martin’s School of Art, verließ sie aber wegen dem Schauspiel. Und Pierce Brosnan hat seine erste Liebe auch während seiner Hollywoodkarriere nie aufgegeben, sodass jetzt einige Kunstwerke von ihm ausgestellt werden können.

„Ich habe ständig zuhause gemalt. Ich werde am Ende des Jahres eine Ausstellung in Paris haben“, erzählte der Star bei ‚Live! with Kelly‘. „Das ist der Plan. Das wird die erste, ich habe meine Arbeiten vorher noch nie öffentlich gezeigt, nicht in einem solchen Umfang.“

Ein neues Terrain auf das sich Pierce Brosnan da begibt. Macht ihn das also nervös? „Ich fühle mich derzeit ziemlich relaxed, aber ich schaue auf die Arbeit und meine: ‚Habe ich den Verstand verloren?‘ Aber da ist etwas. Da ist eine Art der Geste und Farbe. Also ja, ich habe gerade die Leute getroffen und die meinten, sie werden meine Arbeiten zeigen.“

Geld hat der Hollywoodstar mit seiner Kunst übrigens auch schon gemacht: Er verkaufte ein Portrait eines mexikanischen Mannes, betitelt mit ‚Macho Llorando‘, an den Produzenten Albert S. Ruddy (‚Der Pate‘). Des Weiteren hat Pierce Brosnan ebenfalls bereits einen Rechtsstreit wegen seiner Werke hinter sich: Der Bruder von The Beatels-Star Paul McCartney hatte ihn des Plagiats beschuldigt. „Wie auch immer, alles ist gut“, so Pierce Brosnan.