Prinz Harry: Kensington Palace bestätigt neue Liebe

Prinz Harry: Kensington Palace bestätigt neue Liebe

Bild zum Artikel
Prinz Harry (c) John Rainford/WENN.com

Prinz Harry (32) ist wirklich mit Meghan Markle (35) zusammen.

Alle Gerüchte sind aus dem Weg geräumt, jetzt herrscht Klarheit: Der royale Nachwuchs und die Schauspielerin (‚Kill the Boss‘) sind ein Paar. Die beiden wurden im Oktober zum ersten Mal miteinander in Verbindung gebracht, damals wollte man sich zu einer angeblichen Beziehung aber nicht äußern. Nachdem in den Medien jedoch immer weiter spekuliert wurde – was dazu führte, dass sich der Prinz um die Sicherheit seiner neuen Freundin sorgte -, wurde jetzt vom Kensington Palace ein offizielles Statement veröffentlicht. Darin bittet der junge Prinz, seine Freundin in Ruhe zu lassen. Die Presse hatte sich in den letzten Wochen auf die junge Darstellerin gestürzt, um neue Infos zur Beziehung zu ergattern. Das soll in Zukunft unterlassen werden:

„Seine neue Freundin, Meghan Markle, war in der Vergangenheit Ziel von Missbrauch und Schikanen. Einige davon wurden in der Öffentlichkeit ausgetragen. Verleumdung auf den Titelblättern nationaler Zeitschriften, der rassistische Unterton in einigen Kommentaren und der weitgreifende Sexismus und Rassismus von Social-Media-Mobbern.“

Der Prinz sei „sehr enttäuscht“ von der Art und Weise, wie die neue Frau an seiner Seite behandelt wird. Er verstehe, warum seine Privatleben interessant sei, aber möchte nicht, dass Meghan Markle schlecht behandelt wird.

Jetzt wo Prinz Harry seine Liebe öffentlich gemacht hat, werden die Spekulationen und Anfeindungen hoffentlich aufhören.