Reese Witherspoon: "Ich bin zu 63 Prozent irisch!"

Reese Witherspoon: "Ich bin zu 63 Prozent irisch!"

0
Bild zum Artikel
Reese Witherspoon (c) Nicky Nelson/WENN.com

Reese Witherspoon (41) hat irische Vorfahren – und ist deshalb völlig aus dem Häuschen!

Bisher dachte die US-Schauspielerin (‚Sweet Home Alabama‘), dass sie schottische und walisische Wurzeln hat, ein Gentest hat das jetzt jedoch widerlegt: Ihr Erbgut teilt die Blondine offenbar nämlich mit einem ganz anderen Inselvolk!

„Ich habe herausgefunden, dass ich zu 63 Prozent irisch bin“, freute sich Reese zu Gast bei Talkshow-Moderator Conan O’Brian, der übrigens auch die DNS eines Iren hat. „Ich hatte keine Ahnung. Ich dachte ich wäre schottisch und walisisch. Anscheinend haben meine Eltern mir Schei* erzählt“, lachte die Hollywood-Beauty, die den Großteil ihrer Kindheit im US-Bundesstaat Tennessee verbrachte.

Sinn ergibt das Ergebnis des Tests allemal für Reese: „Ich bin trinkfest. Ich liebe St. Patrick’s Day. Kartoffeln finde ich lecker. Und ich freue mich, all meine Cousins und Cousinen zu treffen“, scherzte sie und wies damit auf die gängigen Klischees über Iren hin.

Am Mittwoch [22. März] feierte Reese übrigens ihren 41. Geburtstag und bekam von ihrer Tochter Ava (17) einen süßen Instagram-Gruß. „Herzlichen Glückwunsch an eine meiner besten Freundinnen“, schrieb der Nachwuchs zu einem Foto seiner feiernden Mama.

Aus ihrer Ehe mit Exmann Ryan Phillippe (42) hat Reese Witherspoon außerdem den Sohn Deacon (13) und mit ihrem aktuellen Gatten Jim Toth zieht sie den kleinen Tennessee James (4) groß.