Robin Thicke: Er trauert um seinen Vater

Robin Thicke: Er trauert um seinen Vater

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Robin Thicke (c) Adriana M. Barraza/WENN.com

Robin Thicke (39) weint um seinen Papa.

Alan Thicke, der Vater des Sängers (‚Blurred Lines‘), erlitt Dienstagabend [13. Dezember], während er mit seinem Sohn Carter (19) Eishockey spielte, einen Herzinfarkt. Laut ‚TMZ‘ wurde er daraufhin in ein Krankenhaus in Burbank, Kalifornien, transportiert, wo er kurz darauf für tot erklärt wurde. Er starb im Alter von 69 Jahren. Alan Thicke hinterlässt seine Ehefrau Tanya Callau und seine drei Söhne Carter, Brennan und Robin Thicke.

Der zollte seinem Vater bereits Tribut, indem er ihn als den „großartigsten Mann, den ich je getroffen habe“, bezeichnete. Gegenüber der ‚Los Angeles Times‘ berichtetet Robin: „Ich habe ihn erst vor ein paar Tagen gesehen und ihm erklärt, wie sehr ich ihn liebe und respektiere. Das Gute: Er wurde geliebt und hatte ein gutes Ende.“

Auch sein Bruder Carter erinnerte sich in einem Instagram-Post an seinen Vater: „Heute habe ich meinen besten Freund und mein Idol verloren“, schrieb er zu einem gemeinsamen Foto. „Ich habe nie einen netteren, liebevolleren, haarigeren und großzügigeren Menschen in meinem Leben kennenlernen dürfen. Ich bin für immer dankbar für das Licht, das dieser Mann in mein Leben und das von so vielen anderen brachte. Du wirst jede Sekunde jedes Tages vermisst werden. Du bist eine Legende und ich liebe dich, Pops. Bis zum nächsten Mal.“

Alan Thicke war Schauspieler und in Deutschland vor allem für seine Serie ‚Unser lautes Heim‘ bekannt, die in den 90ern auf ProSieben ausgestrahlt wurde. Später folgten Gastauftritte in ‚How I Met Your Mother‘ und zuletzt in ‚Fuller House‘.