Salma Hayek: Ihre Fans trösten sie zu dieser schweren Stunde

Salma Hayek: Ihre Fans trösten sie zu dieser schweren Stunde

Bild zum Artikel
Salma Hayek (c) Adriana M. Barraza/WENN.com

Salma Hayek (51) trauert nicht alleine.

Am Mittwoch [17. Januar] veröffentlichte die Schauspielerin (‚Frida‘) ein Foto von sich mit ihrer geliebten Hundedame Lupe im Arm auf Instagram. Dazu schrieb sie die traurigen Worte: „Mit meinem Herzen voller Liebe und Schmerz musste ich meiner Lupe Lebewohl sagen. Ich bin dankbar für die 18 Jahre, die sie mein Leben mit ihrem tollen Geist bereichert hat. Ich habe keine Worte oder Tränen, um zu beschreiben, wie viel sie mir bedeutete. Möge sie mit dem Rudel meiner Hunde, das schon im Hundehimmel auf sie wartet, frei herumrennen.“

Fast 300.000 ihrer 5,6 Millionen Follower drückten in Gedenken an Lupe den Gefällt-mir-Button und hinterließen viele tröstende Worte für die Lateinamerikanerin. „Ich schicke dir eine warme Umarmung und viel Liebe“, schrieb einer ihrer Follower, während die meisten mit einem „Dein Verlust tut mir so leid“ kommentierten.

Zuvor hatte Salma Hayek die einstige mexikanische Straßenhündin als ihre beste Freundin und „tollste Begleiterin“ beschrieben, die sie sogar „gerettet“ hätte.

Vor zwei Jahren trauerte sie bereits um einen anderen Hund, nachdem ein Nachbar ihren neun Jahre alten Mozart erschossen hatte. Laut ‚Associate Press‘ behauptete der Nachbar, dass das Tier in dessen Garage gerannt und seine eigenen Hunde attackiert habe. Hayek beteuerte jedoch, dass Mozart niemals gewalttätig gewesen sei.

„Ich hoffe, die Polizei von Washington lässt Gerechtigkeit wegen dieses wundervollen Hundes walten, der in neun Jahren niemals jemanden gebissen oder attackiert hat“, erklärte Salma Hayek damals. „Er verdiente keinen langsamen und qualvollen Tod.“