Sam Shepard: So trauert Hollywood um ihn

Sam Shepard: So trauert Hollywood um ihn

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Sam Shepard (c) wenn

Nach dem überraschenden Tod von Sam Shepard (†73) zollen ihm seine Kollegen Tribut.

Wie gestern bekannt wurde, starb der Dramatiker und Schauspieler (‚Wie ein einziger Tag‘) bereits am Donnerstag [27. Juli] an den Folgen von ALS. Sam Shepard war nicht nur als Darsteller erfolgreich, sondern feierte auch als Autor von Theaterstücken große Erfolge: 1979 erhielt er für sein Drama ‚Vergrabenes Kind‘ sogar den Pulitzer-Preis.

Seit sich die Nachricht seines plötzlichen Todes verbreitete, meldeten sich viele Hollywoodstars zu Wort, um dem Amerikaner die letzte Ehre zu erweisen. „Adieu, Sam Shepard, eine wahre amerikanische Ikone der Buchstaben“, schrieb beispielsweise Schauspieler Rob Lowe (53, ‚The Grinder‘) auf Twitter.

Regisseurin Ava DuVernay (44, ‚Selma‘) zollte ihm ebenfalls Tribut: „Immer, wenn er auf dem Bildschirm erschien, wusste man, man war in guten Händen … Möge er in Liebe ruhen.“

Sein Kollege und Freund Gary Sinise (62, ‚CSI: NY‘) teilte ein altes Foto auf Instagram, das die beiden 1996 beim Broadway-Launch von ‚Vergrabenes Kind‘ zeigt. „Es hat mich sehr traurig gemacht, von Sam Shepards Tod zu erfahren. Einige meiner besten Zeiten am Theater waren die Arbeit an den Stücken dieses unglaublich talentierten Dramatikers“, kommentierte er dazu. „Er war ein wirklich einzigartiges Talent mit einer ganz eigenen Sprache, einer Prägung für Schauspieler und Theaterautoren, die heute noch ungemein nachhallt.“

Welchen großen Einfluss das Multitalent auf seine Kollegen hatte, zeigt die schiere Anzahl der Stars, die sich zu Wort meldeten: Von Ed Harris und Antonio Banderas über Ashley Greene und Olivia Wilde bis hin zu Cyndi Lauper und George Takei – sie alle trauern um Sam Shepard.