Sebastian Vettel: Mehr als 20.000 Euro für den guten Zweck

Sebastian Vettel: Mehr als 20.000 Euro für den guten Zweck

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Sebastian Vettel (c) Cover Media

Sebastian Vettel (29) konnte mit der Versteigerung seiner Rennartikel viel Geld spenden.

Fans des Formel-1-Weltmeisters hatten in den vergangenen Wochen im Internet die Möglichkeit, auf einige Sammlerstücke des Sportlers zu bieten: Sein Rennhelm, sein Rennanzug, seine Rennhandschuhe sowie Rennschuhe landeten unter dem Hammer. Das nutzten seine Anhänger tatkräftig: Insgesamt 20.903 Euro kamen bei der von dem Auktionsportal United Charity organisierten Versteigerung für den guten Zweck zustande. Besonders begehrt schien Sebastians Helm zu sein, der für stolze 13.812 Euro an den Mann beziehungsweise an die Frau ging: Eine 50-jährige Österreicherin konnte das gute Stück ergattern.

100 Prozent des Erlös der Auktion kommen nun dem Verein zur Förderung von Landesjugendensembles NRW e.V. zugute, der sich mit der musikalischen Förderung von Kindern und Jugendlichen beschäftigt.

Das ist übrigens nicht das erste Mal, dass Sebastian Vettel seine Ausrüstung zur Versteigerung spendete. Bereits 2015, bevor er von Red Bull zu Ferrari wechselte, kamen sein Anzug, sein Helm und seine Schuhe unter den Hammer.

Aber nicht nur für den guten Zweck gibt der Rennfahrer alles, auch sportlich möchte es der vierfache Weltmeister noch einmal wissen: Zuletzt konnte er 2013 den Titel holen. Vielleicht kann er in diesem Jahr erneut triumphieren? Seinen Plan, mit Ferrari Weltmeister zu werden verfolgt er jedenfalls „noch immer mit großer Leidenschaft“, wie Sebastian Vettel der ‚Welt‘ versicherte. „Ich bin, seit ich Rennen fahre, darauf konzentriert, Höchstleistungen abzuliefern. Warum sollte sich das ausgerechnet jetzt bei Ferrari, ein Team, für das ich sehr gerne fahre, ändern?“