Selena Gomez: Ihre beste Freundin half ohne zu zögern

Selena Gomez: Ihre beste Freundin half ohne zu zögern

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Selena Gomez (c) Cover Media

Francia Raisa (29) ist froh, dass sie Selena Gomez (25) eine Niere spenden konnte.

Die Sängerin (‚Bad Liar‘) überraschte gestern [14. September] ihre Fans mit der Nachricht, dass sie sich im Sommer aufgrund ihrer Lupus-Erkrankung einer Nierentransplantation unterziehen musste. Auf Instagram postete Selena ein Bild und bedankte sich bei der Schauspielerin (‚Dear White People‘), von der sie die lebensnotwendige Niere bekam. Nun meldete sich auch Francia selbst zu Wort und veröffentlichte ihre eigene Botschaft mit dem gleichen Foto aus dem Krankenhaus, das die besten Freundinnen händchenhaltend in ihren Krankenbetten zeigt.

„Ich bin mehr als dankbar, dass Gott mir etwas anvertraut hat, das nicht nur ein Leben retten konnte, sondern dabei auch mein eigenes verändert hat“, schrieb sie unter den Schnappschuss. „Das war ein Teil unserer Geschichte und wir werden diese bald erzählen. Aber was jetzt wichtig ist: Es ist nicht die einzige Geschichte. Für mehr Informationen über Lupus schaut euch bitte die Webseite der Lupus Research Alliance an – www.lupusresearch.org. Ich liebe dich, Selena und ich bin so froh, dass wir uns zusammen auf dieser Reise befinden.“

Selena selbst konnte kaum ausdrücken, wie viel ihr die Spende von Francia bedeutet: „Es gibt keine Worte, die beschreiben können, wie unglaublich dankbar ich meiner wunderschönen Freundin Francia Raisa bin. Sie hat mir das ultimative Geschenk gemacht und für mich ein Opfer gebracht, indem sie mir ihre Niere gespendet hat. Ich bin unglaublich gesegnet“, schrieb die Künstlerin auf Social Media.

Inzwischen hat sich Selena Gomez von den Folgen der Operation erholt und kehrte bereits zur Arbeit zurück: Am Dienstag erschien sie am Set des neuen Films von Woody Allen.