Shakira: Wo geht’s zum Studio?

Shakira: Wo geht’s zum Studio?

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Shakira (c) Apega/WENN.com

Shakira (40) hatte Probleme beim Neustart.

Die Musikerin hat in der vergangenen Woche ihr neues Album ‚El Dorado‘ veröffentlicht und damit weltweit für Schlagzeilen gesorgt. Dass das Album überhaupt erschienen ist, grenze fast an ein Wunder, erklärte sie nun gegenüber der ‚Associated Press‘, da sie es äußerst schwer gefunden habe, nach einer kurzen Auszeit wieder ins Musikstudio zurückzukehren: „Ich stand sozusagen vor dieser weißen Leinwand und habe Panik bekommen. Ich musste mit einem Konflikt kämpfen, weil ich nicht aufhören wollte, Zeit mit meinen Kindern zu verbringen. Ich wollte aber auch meine eigenen Bedürfnisse als Kreative, Künstlerin und Produzentin befriedigen.“

Dies hat Shakira letzten Endes auch getan, wenn auch anders als zuvor. Denn nachdem sie unschlüssig war, wie sie an ihr neues Album herangehen sollte, entschied sie sich dafür, jeden Song einzeln zu veröffentlichen. Dies habe seine ganz eigenen Vorteil, wie sie fort fuhr: „Es hat meine Arbeit komplett verändert und den Anreiz geschafft, mehr Musik zu machen und nicht das ganze Projekt als eine geschlossene Arbeit zu sehen. Stattdessen habe ich alle meine Energie auf jeden einzelnen Song konzentriert – auf ein Lied nach dem anderen. So war das Projekt nicht mehr so unbezwingbar wie der Mount Everest, den ich erklimmen musste.“ Stattdessen sah Shakira die Arbeit an ihrem neuen Album als spaßige Spritztour – und hatte damit Erfolg.