Sia: Ihre Arbeit mit Maddie Ziegler geht weiter

Sia: Ihre Arbeit mit Maddie Ziegler geht weiter

0
Bild zum Artikel
Maddie Ziegler und Sia (c) Adriana M. Barraza/WENN.com

Sia (41) achtet immer darauf, dass Maddie Ziegler (15) mit ihrem frühen Ruhm klarkommt.

Schon seit 2014 arbeitet die Sängerin (‚The Greatest‘) mit der jungen Tänzerin, die erstmals 2011 durch die Reality-Show ‚Dance Moms‘ bekannt wurde. Zur weltweiten Berühmtheit wurde das Mädchen allerdings erst in Sias Musikvideo ‚Chandelier‘. Weitere Videos und auch gemeinsame Live-Auftritte folgten, dabei ist der Popmusikerin eigener Aussage zufolge aber wichtig, dass die Prominenz nicht zu viel für Maddie wird.

„Ich frage jede Woche bei Maddie nach, ob sie das wirklich will oder nicht“, erklärte die Australierin auf Twitter, nachdem die britische Zeitung ‚The Guardian‘ einen kritischen Artikel über sie und Maddie veröffentlicht hatte. Sie selbst meide nämlich das Rampenlicht wie die Pest. Davon angegriffen fühlt sich Sia aber nicht – ganz im Gegenteil: „Es ist ein Gespräch, das wir führen sollten. Maddie war zwar schon berühmt, als ich sie entdeckte, aber ich habe auf jeden Fall ihren Bekanntheitsgrad vergrößert und fühle mich deshalb verantwortlich. Ich möchte sie beschützen und mein Ziel ist es, sie in allem zu bekräftigen, für das sie sich entscheidet.“

Wichtig sei es, „das Richtige“ zu wollen – eine Einstellung, die auch andere Künstler, die mit Kindern zusammenarbeiten, haben sollten. „Was ich von Maddie gelernt habe, ist, dass der Ruhm sie anders beeinflusst, als er mich beeinflusst. Ich kann nur darauf vertrauen, dass sie mir die Wahrheit sagt. Sollte sich das ändern, dann hören wir auf“, beteuerte Sia.