Steffen Henssler: "Ich habe keine Lust zu verlieren"

Steffen Henssler: "Ich habe keine Lust zu verlieren"

Bild zum Artikel
Steffen Henssler (c) picture alliance / Christina Sabrowsky/dpa

Steffen Hessler (44) hat vor nichts Angst – außer vor Erdkunde.

Der TV-Koch tritt ab Samstag [30. September] gegen unprominente Kandidaten in seiner neuen ProSieben-Show ‚Schlag den ‚Henssler‘ an, die einst TV-Legende Stefan Raab (50) erfand. Bei dem Wettbewerb galt der als besonders ehrgeizig, doch wie sieht es mit Steffen Henssler aus? „Ehrgeiz kannst du nicht erlernen, der muss einfach in dir stecken“, erklärte der im Interview mit ‚ProSieben‘. „Deshalb passt das Konzept der Sendung perfekt zu mir: Ich habe einfach keine Lust zu verlieren.“

Große Angst habe Steffen Henssler vor seinen Gegnern deshalb auch nicht und auch körperlich gehe es ihm nach einem Muskelfaserriss wieder gut. Dennoch habe er vor einer bestimmten Wettbewerbsrunde Respekt: „Ich bringe mich gerade vor allem für Logik- und Denksportaufgaben in Form“, verriet er. „Den größten Bammel habe ich vor Geografie-Fragen: Ich bin zwar sehr reiselustig, kann aber nicht blind auf einer Karte aufzeigen, wo genau Nottingham liegt oder wo die Donau ins Meer fließt.“

Doch auch wenn Steffens Gegner klüger oder schneller sind: „Wirklich entscheidend ist doch am Ende nur, wer die Leidenschaft, die Ausdauer und den Willen hat, mir während der gesamten Show Paroli zu bieten.“

Wer das kann und am Ende den Henssler schlägt, kann mit 250.000 Euro nach Hause gehen.