Taylor Swift: Tom Petty war mein Idol

Taylor Swift: Tom Petty war mein Idol

0
Bild zum Artikel
Taylor Swift (c) TNYF/WENN.com

Taylor Swift (27) hat Tom Petty (†66) immer bewundert.

Die Musikerin (‚Look What You Made Me Do‘) muss den Tod ihres Idols (‚Free Fallin‘) verkraften, der vor wenigen Tagen an einem Herzstillstand gestorben war. Der Star hinterlässt nicht nur seine Frau und unzählige Songs, sondern auch Millionen gebrochener Fanherzen. Wie sich herausstellt, ist Taylor einer dieser Fans. Gegenüber dem ‚Rolling Stone‘-Magazin erklärte sie, dass sie immer so Musik schreiben wollte wie Tom:

„Tom Petty hat für mich eine Art des Songschreibens repräsentiert, die ich bewundert habe – komplexe Einfachheit. In den Texten wurde so viel gesagt, von den Konzepten, den Geschichten, der Botschaft, den Nuancen … aber die Texte haben dich immer wieder zur Hook zurückgebracht, die sich in deinem Kopf eingenistet hat. Er hat tausende von Gitarristen motiviert, spielen zu lernen, nur um ‚Free Fallin‘ spielen zu können. Ich bin eine von ihnen.“

Taylors Liebe zur Musik des verstorbenen Stars dürfte keine große Überraschung sein, schließlich hat sie während ihrer ‚Fearless‘-Tour bereits seinen Song ‚American Girl‘ gecovert.

Derweil sind die Verkaufszahlen von Tom Pettys Musik seit seinem Tod um ein Vielfaches gestiegen. Nielsen Music berichtete, dass die Verkäufe um sagenhafte 6781 Prozent angestiegen sind. So konnten am 30. September und 1. Oktober nur 3.000 Alben und Songs sowohl physisch als auch digital verkauft werden, während am 2. und 3. Oktober 218.000 Alben und Songs an den Mann und die Frau gingen.