The Weeknd: Benennt er sich um?

The Weeknd: Benennt er sich um?

0
TEILEN
Bild zum Artikel
The Weeknd (c) WENN.com

The Weeknd (27) will seinen Künstlernamen ändern.

Der Musikstar (‚Starboy‘), geboren als Abel Tesfaye, hat das Gefühl, es ist Zeit für gravierende Veränderungen: „Irgendwie wie Ziggy Stardust“, erklärt The Weeknd dem ‚Harper’s Bazaar‘ seine Zukunftspläne, wobei er sich auf das Alter Ego der verstorbenen Musiklegende David Bowie (†69, ‚Heros‘) bezog. „Vielleicht bin ich müde von The Weeknd, oder vielleicht gebe ich ihm nur eine Pause.“

Ob der Grammy-Gewinner mit seinen bürgerlichen Namen auf die Bühne treten will, wollte er dann nicht verraten, doch bei einem ist sich der Sänger sicher: Bestimmte Details aus seinem Privatleben bleiben privat. „Ich bin nicht in Eile, die Leute alles über mich wissen zu lassen. Geheimnisse sind immer toll“, meinte der Kanadier. „Glücklicherweise ist das einzige, wonach die Welt von mir verlangt, Musik. Ich muss ihnen nicht etwas anderes für den Rest meines Lebens geben.“

Ganz so dürfte es dann auch nicht sein: Seine Beziehung zu Selena Gomez (25) nach der Trennung von Topmodel Bella Hadid (20) interessierte die Öffentlich sehr wohl. The Weeknd will aber über seine aktuelle Liebe kein Wort verlieren, ganz im Gegensatz zu seiner Freundin, die sich in einem Interview im ‚InStyle‘-Magazin sehr offen gezeigt hatte und verriet, warum ihre Beziehung so gut funktioniere. „Davor war ich so jung und wurde leicht beeinfluss und ich war unsicher … Ich bin glücklich, weil The Weeknd mehr ein bester Freund ist als alles andere.“