Tim Roth: Vom Großvater missbraucht

Tim Roth: Vom Großvater missbraucht

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Tim Roth (c) Cover Media

Tim Roth (55) durchlitt eine schwere Kindheit.

Der britische Schauspieler (‚The Hateful Eight‘) wurde vom eigenen Großvater jahrelang missbraucht. Tim war jedoch nicht das einzige Kind, das unter dem Mann leiden musste: Er vergriff sich schon an Roths Vater Ernie Smith, als der noch ein kleiner Junge war.

„Mein Vater war ein missbrauchtes Kind und hatte eine furchtbare Kindheit. Ihm ging der Sch**ß sehr nahe“, eröffnete der Schauspieler im Interview mit dem britischen ‚Guardian‘. „Er war ein zerstörter Mensch. Ich habe ihn geliebt. Er war lustig wie sonst keiner. Er wurde missbraucht. Ich wurde missbraucht. Ich wurde allerdings nicht von ihm missbraucht, sondern von seinem Peiniger.“

Der Brite gestand, dass seine Familie nicht wusste, wie sie mit der Situation umgehen sollte, weshalb er alleine versuchte, mit seinem Schmerz klarzukommen: Sein Regiedebüt ‚The War Zone‘ aus dem Jahre 1999 handelt von Kindesmissbrauch – kein Zufall, wie jetzt klar wird. „[Ernies Peiniger] war sein Vater. Er war ein sch**ß Vergewaltiger. Aber niemand wusste, was zu tun ist. Darum habe ich ‚The War Zone‘ gemacht.“

Der Film half ihm dabei, die schrecklichen Ereignisse zu verarbeiten. „Manchmal geschehen Dinge in deinem Leben, bei denen du dich nicht als Opfer sehen möchtest. Du möchtest ein Überlebender sein. Und um das zu werden, ist es wichtig darüber zu sprechen“, betonte der Hollywoodstar.

Ein guter Appell für Betroffene. Tim Roth ist ein Überlebender und hat durch seine Arbeit einen guten Weg zur Verarbeitung gefunden.