Tina Turner: Ich habe Ike vergeben

Tina Turner: Ich habe Ike vergeben

Bild zum Artikel
Tina Turner (c) Phil Lewis/WENN.com

Tina Turner (78) beweist menschliche Größe.

Wer das Biopic ‚Tina – What’s Love Got to Do With It?‘ gesehen oder die dazugehörige Autobiografie ‚I, Tina‘ gelesen hat, der weiß, durch welche Hölle die kraftvolle Sängerin gehen musste: In den 60ern verliebte sie sich in Ike Turner (†76), mit dem sie jahrelang zusammen Musik machte. Ike, der 2007 verstarb, schlug seine Partnerin immer wieder und wieder – bis es ihr 1976 gelang, ihn zu verlassen.

„Er war gewalttätig, weil er Angst hatte, dass ich ihn verlassen könnte“, blickt Tina in einem aktuellen Interview mit ‚The Times‘ zurück. „Ich fühlte mich grauenvoll. Ich wusste nicht, wie ich Nein sagen sollte, weil ich den Job brauchte. Ich hatte nie gelernt, mit so einer Situation umzugehen.“

14 Jahre lang stand Tina Turner die Folter durch – 14 Jahre, in denen sie nicht nur misshandelt sondern auch betrogen wurde von Ike. Heute aber, über 40 Jahre nachdem sie Ike verlassen und ihre unfassbar erfolgreiche Solokarriere gestartet hat, empfindet sie keinen Hass mehr ihm gegenüber. „Ich habe ihm inzwischen vergeben, aber ich hätte nie wieder mit ihm gearbeitet“, macht Tina deutlich. „Er hatte mich noch einmal nach einer letzter gemeinsamen Tour gefragt, aber ich habe abgelehnt. Ike war niemand, dem man vergibt und wieder in sein Leben lässt. Jetzt ist alles vergeben und vergessen.“

Wichtig ist sicherlich auch, dass Ike niemals Tinas Glauben an die Liebe zerstören konnte, egal wie hart er zuschlug. Seit 1986 hat Tina Turner das große Glück mit ihrem Lebensgefährten Erwin Bach gefunden, mit dem sie seit 2013 verheiratet ist und glücklich in der Schweiz lebt.