Usher: In Gedenken an seinen verstorbenen Stiefsohn

Usher: In Gedenken an seinen verstorbenen Stiefsohn

Bild zum Artikel
Usher (c) Derrick Salters/WENN.com

Usher (38) erinnert sich voller Liebe an seinen verstorbenen Stiefsohn Kile Glover.

Der Junge war vor knapp fünf Jahren an den Folgen eines Jet-Ski-Unfalls gestorben. Er wurde nur 11 Jahre alt, am 29. März hätte er seinen 16. Geburtstag gefeiert. Diesen Anlass nutzte der Sänger (‚No Limit‘), der mit Kiles Mutter Tameka Foster schon vor dem tragischen Vorfall nicht mehr zusammen war, um ihm zu gedenken. Auf Instagram postete Usher ein Foto, das einen lächelnden Kile zeigt.

„Obwohl du nicht mehr hier bist, lebst du in meinem Kopf immer noch weiter. Das Einzige, was wir nicht genug hatten, war Zeit. Seit du von uns gegangen bist, bin ich nicht mehr ganz derselbe. Ich frage mich, ob du mich vermisst, ob ich dich stolz mache. Ich weiß, du beobachtest mich, ich fühle deine Seele. Ich behalte dich ganz in meiner Nähe“, schrieb er darunter. „Alles Gute zum 16. Geburtstag, Kile. Wir vermissen dich.“

Auch Ushers Ex, mit der er von 2007 bis 2009 verheiratet war, nutzte die sozialen Medien, um ihrem verstorbenen Sohn zum Geburtstag zu gratulieren. Der Junge wurde im Juli 2012 beim Baden im Laniersee in Georgia von einem Jet-Ski angefahren, der von Familienfreund Jeffrey Simon Hubbard gesteuert wurde, und daraufhin für hirntot erklärt. Simon wurde 2014 wegen Totschlags zu vier Jahren Gefängnis und 15 Jahren Bewährung verurteilt.

Aus der Ehe mit Tameka Foster stammen auch Ushers zwei leibliche Söhne, für die er nach der Scheidung das alleinige Sorgerecht erhielt.