Vanessa Mai: "Die Trauung war ein sehr bewegender Moment"

Vanessa Mai: "Die Trauung war ein sehr bewegender Moment"

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Vanessa Mai (c) Cover Media

Vanessa Mai (25) hat geheiratet.

Die Sängerin (‚Ich sterb für dich‘) ist schon länger mit ihrem Manager Andreas Ferber (33) liiert, doch jetzt wurde aus der glücklichen Beziehung eine hoffentlich noch glücklichere Ehe. Im kleinsten, familiären Kreis gab sich das Paar auf Mallorca das Ja-Wort. Laut ‚Bild‘ durften lediglich 30 Menschen der kirchlichen Trauung beiwohnen – intimer geht es kaum.

Zwei prominente Hochzeitsgäste waren mit dabei: Dieter Bohlen, als Vanessas Manager, und Andrea Berg, als neue Schwiegermama der Musikerin.

„Die Trauung war ein sehr bewegender Moment. Andreas ist die Liebe meines Lebens. Ich bin glücklich, dass wir nun auch offiziell Mann und Frau sind“, schwärmte sie dem Blatt vor.

Wo eine kirchliche Trauung ist, darf eine standesamtliche Eheschließung natürlich nicht fehlen. Und wann fand die statt? Richtig, vor einer Woche. Ja, offiziell ist Vanessa schon seit dem 6. Juni die Frau von ihrem Andreas. Klammheimlich heirateten die Turteltauben und keiner hat es mitbekommen – außer natürlich der Familie.

Dazu gehört jetzt ja auch Andrea Berg, mit der Vanessa deshalb in Zukunft mehr Zeit verbringen dürfte. Doch egal ob Schwiegermutter oder nicht, ein Thema ist bei den beiden tabu. Denn beruflich sind sie immer noch Konkurrentinnen – in gewissem Maße. „Wenn wir zusammen sind, reden wir nie über unseren Job“, erklärte die Jungmusikerin der ‚Stuttgarter Zeitung‘.

Im Moment sollte Vanessa Mai aber sowieso andere Dinge im Kopf haben – nämlich ihre große Liebe.