Verona Pooth: "Wir sind ja nicht im Königshaus!"

Verona Pooth: "Wir sind ja nicht im Königshaus!"

Bild zum Artikel
Verona Pooth (c) Instagram / Verona Pooth

Verona Pooth (49) achtet darauf, dass ihre Söhne San Diego (14) und Rocco (6) nicht abheben.

Klar, die Kids der Unternehmerin genießen bestimmt einige Vorteile, die andere Kinder in ihrem Alter so nicht haben, doch Verona möchte, dass alles in einem normalen Rahmen bleibt.

In der ‚Gala‘ verriet sie, dass sie bei ihrer Erziehung genau darauf achtet, dass San Diego und Rocco auf dem Boden bleiben: „Meine Kinder fliegen Economy, auch wenn ich Business fliege.“ Das mag auf den ersten Blick hart wirken, doch natürlich sind die Jungs nicht alleine, während es sich Mama gut gehen lässt. „Bei Flügen haben wir die Nanny dabei. Die sitzt dann bei meinen Jungs. […] Wenn mir im Urlaub der Poolboy ein Handtuch bringt, ist das okay. Aber meine Kinder müssen sich selbst eins holen. Wir sind ja nicht im Königshaus.“

Zu einem bodenständigen Verhalten gehören natürlich auch gute Manieren und auch hier legt Verona viel Wert darauf, dass ihre Jungs wissen, wie man sich benimmt. Der ‚Bunten‘ verriet sie, was sie gar nicht leiden kann: „Ich lege viel Wert auf soziale Gedanken und Erziehung. Ich mag Kinder nicht, die kein Benehmen haben, die nicht Hallo sagen, wenn sie irgendwo reingehen und nicht hilfsbereit sind.“ Da kann es im Hause Pooth auch schon mal strenger werden. „Das ist bei mir wie bei der Bundeswehr, da gibt’s überhaupt keine Diskussion.“ So viel Strenge ist man von Verona Pooth gar nicht gewohnt.