Wilson Gonzalez Ochsenknecht: Vorsicht ist geboten

Wilson Gonzalez Ochsenknecht: Vorsicht ist geboten

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Wilson Gonzalez Ochsenknecht (c) Cover Media

Wilson Gonzalez Ochsenknecht (27) nutzt Social Media meist nur zur Promo.

Der Darsteller (‚Tatort: Level X‘) ist ein Digital Native, der mit dem Internet groß geworden ist. Das heißt aber nicht, dass er ständig vor Instagram hängt und Selfies von sich postet. Tatsächlich nutzt er die verschiedenen Möglichkeiten des Internets hauptsächlich um zu sehen, was sich im Leben seiner Freunde tut. Er selbst telefoniert stattdessen lieber mit seiner Familie und Freundin, anstatt sich WhatsApp-Nachrichten hin- und her zu schicken, wie er gegenüber der ‚Bild‘ verriet:

„Um Kontakt zu den Fans zu halten, nutze ich auch Twitter und Facebook. Aber ich halte da besser meine Klappe, poste keine Meinung, das kann ungesund werden.“

Wichtig ist ihm zu zeigen, wie er privat ist. Das Hauptaugenmerk bei der Nutzung von Social Media liegt für Wilson allerdings auf der Promotion von neuen Filmen oder Serien, bei denen er mitgewirkt hat, wie er gegenüber der ‚ARD‘ erläuterte: „Man ist ein Mensch der Öffentlichkeit. Social Media ist für mich in erster Linie dazu da, um zu zeigen, was für ein Mensch ich privat bin. Dadurch bin ich nah an den Fans und sie bekommen immer als erstes mit, wenn ein neuer Film rauskommt. Menschen haben immer was zu meckern – egal wo. Da wird man nicht drum herumkommen.“ 

Wilson Gonzalez Ochsenknecht findet es aber befremdlich, wenn die Nutzer von sozialen Medien nur Likes und Followern hinterherjagen.