Zsa Zsa Gabor: Tod mit 99 Jahren

Zsa Zsa Gabor: Tod mit 99 Jahren

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Zsa Zsa Gabor (c) wenn

Zsa Zsa Gabor ist im Alter von 99 Jahren gestorben.

„Sie hatte keine Schmerzen, alles ging ganz schnell“ – mit diesen Worten bestätigte ihr Ehemann, Frédéric von Anhalt (73) den Tod der Hollywoodlegende (‚Wir sind gar nicht verheiratet!‘). Die Grande Dame, die in einer 28-Zimmer-Villa in Los Angeles gelebt hat, soll an einem Herzinfarkt gestorben sein, ihre Lieben waren bei ihr:

„Sie starb nicht alleine, alle waren hier“, betonte von Anhalt weiter.

Zsa Zsa Gabor kam 1917 als Sári Gábor in Budapest zur Welt und begann ihre Karriere im Aklter von 19 Jahren, als sie zur Miss Ungarn gekürt wurde. Zunächst eroberte sie das Theater, spielte unter anderem Richard Taubers ‚Der singende Traum‘, in den 50ern gelang ihr dann der Durchbruch in Hollywood. 1958 gewann sie einen Golden Globe in der Kategorie „Glamouröseste Schauspielerin“.

Trotz zahlreicher erfolgreicher Filmrollen aber war Zsa Zsa Gabor immer bekannter für die Ehen und Liebschaften, die ihr Leben so turbulent machten. Ganze achtmal war die Künstlerin verheiratet, bis sie 1986 zu Frédéric von Anhalt Ja sagte und mit ihm ihren Lebensabend verbrachte. Zu ihren Ehemännern gehörten aber auch Hotelier Conrad Hilton (†91), der Urgroßvater von Paris (35) und Nicky Hilton (33), und der Unternehmer John W. Ryan, der der Legende nach die Barbiepuppe erfunden hat.  

„Ich verdiene Aufmerksamkeit nicht durch mein Talent, sondern nur dadurch wer ich bin“, soll Zsa Zsa Gabor einst in einem Interview gesagt haben – ihre Fans werden sie sicherlich nie vergessen.