Ed Westwick: Seine Freundin hält zu ihm

Ed Westwick: Seine Freundin hält zu ihm

Bild zum Artikel
Ed Westwick (c) Daniel Deme/WENN.com

Ed Westwick (30) wird nach den jüngsten Anschuldigungen der Schauspielerin Kristina Cohen von seiner Freundin unterstützt.

Gegen den US-Darsteller (‚Gossip Girl‘) wird momentan ermittelt, nachdem Cohen am Montag [7. November] in einem Facebook-Post behauptet hatte, vor drei Jahren von dem Star vergewaltigt worden zu sein. Er dementiert den Vorwurf und nun hat sich auch seine Partnerin, das Model Jessica Serfaty (26), zu Wort gemeldet und ihm den Rücken gestärkt. So postete sie auf Instagram ein Foto, auf dem das unmissverständliche Wort „Bullshit“ zu sehen ist, und schrieb dazu: „Nein, danke, Kumpel. Das kauf‘ ich dir nicht ab.“ Eine klare Botschaft an Kristina Cohen.

Auf Twitter ließ die ehemalige ‚America’s Next Top Model‘-Kandidatin, die einst das One-Direction-Mitglied Niall Horan datete, ebenfalls durchblicken, dass sie zu ihrem Schatz hält. „Ich kenne dich, ich kenne die Wahrheit. So viel Kummer in meinem Herzen. Ich liebe deine liebevolle, sanfte Seele“, so Jessica in ihrem Tweet an Ed Westwick.

Die Frau, die die Anschuldigungen gegen ihn erhob, will der Schauspieler übrigens nicht mal kennen. Cohen hingegen beteuert, ihn durch einen Exfreund kennengelernt zu haben. Bei Ed zu Hause, wo sie in seinem Gästezimmer übernachtete, sei es dann zu dem Vorfall gekommen: „Ich wurde abrupt von Ed geweckt, der auf mir drauf lag und seine Finger in mich einführte. Ich sagte ihm, er solle aufhören, aber er war stark. Ich kämpfte so sehr ich konnte gegen ihn an, aber er hielt mein Gesicht mit seinen Händen fest, schüttelte mich, sagte mir, er wolle mich f***en. Ich war starr vor Angst. Ich konnte nicht sprechen und mich nicht mehr bewegen. Er hielt mich fest, während er mich vergewaltigte.“ Nach ihrem Facebook-Post schaltete sich das Los Angeles Police Department ein, um gegen Ed Westwick zu ermitteln.