Harry Wijnvoord: Wir sind einfach gute Freunde

Harry Wijnvoord: Wir sind einfach gute Freunde

Bild zum Artikel
Harry Wijnvoord (c) Cover Media

Harry Wijnvoord (68) ist wieder Single.

Der Moderator (‚Der Preis ist heiß‘) war eineinhalb Jahre mit der Promi-Friseurin Kiki Helmbrecht zusammen, doch offenbar entschied sich das Paar, getrennte Wege zu gehen. Die Trennung ist nicht mal frisch, denn wie Wijnvoord der ‚Bild‘ verriet, ist er schon länger wieder Junggeselle:

„Wir sind schon seit einigen Monaten auseinander, wollten das aber nicht an die große Glocke hängen.“

Harry und Kiki haben sich allerdings nicht im Streit getrennt. Im Gegenteil: „Wir haben festgestellt, dass wir vor allem sehr gute Freunde sind.“ Kein Grund also zum Trübsal blasen oder für einen Rosenkrieg.

Eigentlich hätte Harry Wijnvoord ja nun Zeit, wieder im TV aufzutreten, doch seine Paradesendung, ‚Der Preis ist heiß‘ wurde für RTLplus mit zwei neuen Gesichtern aufgelegt: Wolfram Kons und Thorsten Schorn. Harry Wijnvoord zeigte sich im Vorhinein der Sendung enttäuscht darüber, dass nicht wieder er vor den Kameras stehen dürfe. Sein Nachfolger Kons kann den Ärger verstehen, wie er dem Kölner ‚Express‘ verriet:

„Es ist ja verständlich, dass er an der Show hängt. Die einen gehen souveräner damit um, wenn andere kommen, die anderen tragen ihr Herz eher auf der Zunge. Das ist okay.“

Egal ob mit oder ohne Wijnvoord: ‚Der Preis ist heiß‘ läuft nun wieder täglich bei RTLplus.