Janina Uhse: Wahrscheinlich hätten wir auch geheiratet …

Janina Uhse: Wahrscheinlich hätten wir auch geheiratet …

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Janina Uhse (c) Cover Media

Für Janina Uhse war Jasmins Beziehung zu Anni das Liebes-Highlight ihrer Figur.


Gestern [26. Juli] lief die allerletzte Folge mit der Schauspielerin, die neun Jahre lang fester Bestandteil von ‚Gute Zeiten, schlechte Zeiten‘ war. Dementsprechend viel hat ihre Figur Jasmin auch erlebt. Besonders gefallen hat Janina die lesbische Liebesgeschichte mit Anni, die von Linda Marlen Runge (31) verkörpert wird. In ‚Bild‘ erklärte sie warum:

„Diese Liebe ist so stark, präsent und einzigartig und wir bekommen Zuschriften aus der ganzen Welt.“
Wäre Jasmin in ihrer letzten Folge nicht nach New York gezogen, um dort als Modedesignerin zu arbeiten, hätte die Beziehung zwischen den beiden Frauen definitiv eine rosige Zukunft gehabt, da ist sich Janina sicher. „Wahrscheinlich hätten wir auch geheiratet, wäre ich nicht ausgestiegen“, seufzte sie wehmütig. „Für das perfekte Happy End hätte ich sie gerne mit nach NYC genommen.“
Der Abschied von der Erfolgsserie fiel dem TV-Star aber natürlich nicht nur deshalb schwer. „Es ist alles bitter-sweet“, musste Janina kürzlich bei ‚Guten Morgen Deutschland‘ zugeben. „Ich habe fast zehn tolle Jahre gemeinsam mit meiner ‚GZSZ‘-Familie verbracht.“

Glücklicherweise stehen Janina Uhse alle Türen offen, um vielleicht doch irgendwann mal zurückzukehren und eventuell sogar ein Liebes-Comeback mit Anni zu feiern.