John Legend: Als Vater bin ich weniger egoistisch

John Legend: Als Vater bin ich weniger egoistisch

0
TEILEN
Bild zum Artikel
John Legend (c) Apega/WENN.com

John Legend (37) kümmert sich nun auch um andere.

Der Sänger (‚All Of You‘) erkannte, dass er nicht mehr so selbstzentriert durchs Leben gehen konnte, nachdem seine Frau Chrissy Teigen (31) ihre erste gemeinsame Tochter Luna im April zur Welt brachte. Seit er Vater ist, habe er die Prioritäten in seinem Leben völlig neu geordnet. „Jeder von uns ist egoistisch, vor allem in deinen 20ern, wenn du dir noch deine Karriere aufbaust“, erklärte er im Interview mit ‚BBC‘. „Wenn du älter wirst, realisierst du, dass du dich auch um die Gefühle anderer kümmern musst. Wenn du da dann auch noch ein Kind bekommst, ändert das alles. Sie erfordern viel Energie, Denkfähigkeit und Zeit – du kannst einfach gar nicht mehr so egoistisch sein.“

Daneben habe Luna aber nicht nur sein persönliches, sondern auch sein berufliches Leben beeinflusst. So diente die Kleine als Inspiration für zwei seiner Tracks auf seinem neuen Album ‚Darkness And Light‘. Seine Frau und Luna stecken auch hinter dem aktuellen Song ‚Love Me Now‘, der davon handelt, die Liebe einer anderen Person nicht für selbstverständlich zu erachten. „Das Dunkle lauert immer irgendwo“, erklärte John Legend die Bedeutung dahinter. „Ich sage damit: ‚Das mag vielleicht nicht funktionieren, aber lass‘ es uns genießen, so lange wir uns haben.'“