Katherine Heigl: In großer Sorge um ihren geliebten Hund!

Katherine Heigl: In großer Sorge um ihren geliebten Hund!

0
TEILEN
Bild zum Artikel
Katherine Heigl (c) WENN.com

Katherina Heigl (39) bangt um das Leben ihrer treuen Hundedame.

Die Schauspielerin (‚Grey’s Anatomy‘) ist bekannt für ihre große Tierliebe. Doch nun benötigt ihre kleine Hündin Gracie Lou mehr als nur Liebe – eigentlich kann sie nur noch ein Wunder retten.

Auf ihrem Blog ‚Those Heavenly Days‘ offenbarte Katherina am Freitag [1. Dezember], dass die Kleine an einem Hirntumor leidet. Bereits im vergangenen Jahr habe Gracie Lou Zeichen einer Erkrankung gezeigt, woraufhin Heigl und ihr Ehemann, Sänger Josh Kelley, mit ihr zum Tierarzt gingen. Der glaubte an eine Nackenverletzung und verschrieb Schmerzmittel – was zunächst auch half. Doch im September dieses Jahres ging es Gracie wieder schlechter, sie hatte sogar epileptische Anfälle. Ein Hirnscan zeigte schließlich, dass ein „gigantischer“ Tumor Druck auf ihr Hirn ausübte.

Das Paar entschied sich dagegen, die Hündin einschläfern zu lassen. An der Colorado State University wurde Gracie operiert: Die Ärzte konnten die Hälfte des Tumors entfernen.

Katherine und Josh nahmen sie wieder mit nach Hause, doch nun muss sich die dreifache Mutter rund um die Uhr um Gracie Lou kümmern. „Die meiste Zeit verbringen wir damit, Gracies Bedürfnisse nach der OP zu stillen“, erklärte der Star. „Gerade bestehen meine Tage nur daraus, Gracie zu retten, indem ich sie versorge und sie glücklich mache und ihr helfe, zu heilen.“

Sollte sich der Zustand ihrer Hündin jedoch nicht sehr viel bessern, würde Katherine Heigl sie aber natürlich von ihrem Leid erlösen. „Jeder Tag bringt kleine Verbesserungen in Gracies Verhalten und Gesundheit. Ich hoffe, dass sie im neuen Jahr wieder ihr altes Ich hat“, meinte Katherine. Das wäre sicherlich das schönste Weihnachtsgeschenk für die ganze Familie…