Meghan Markle: Dianas Biograf widmet sich nun ihr

Meghan Markle: Dianas Biograf widmet sich nun ihr

Bild zum Artikel
Meghan Markle (c) C.Smith/ WENN.com

Meghan Markle (36) ist kaum verlobt, da gibt es schon eine Biografie.

Die Schauspielerin (‚Suits‘) wird Prinz Harry im Mai 2018 heiraten und das ist Grund genug für Andrew Morton, ein Buch über sie zu schreiben. Der Brite ist bekannt für seine Biografie über Harrys Mutter, Prinzessin Diana (†36). Der Autor hatte damals mit der Adeligen lange Gespräche über ihre Essstörungen und Gedanken an Selbstmord geführt. Das Buch war damals ein Bestseller und sicherlich hofft Morton nun darauf, dass ihm Ähnliches mit Meghan gelingt.

Ob die Amerikanerin ihm ähnlich offen Auskunft über ihr Leben in Interviews gewährt, steht noch nicht fest.

Morton kündigte sein Buch, das im April 2018 pünktlich zur Hochzeit erscheinen soll, jedenfalls über Twitter so an: „Ich bin begeistert, dass ich die Meghan-Markle-Story schreiben darf. Sie hat so viel Charisma. Sie wird eine Royal werden, die großen Einfluss auf die königliche Familie und die Welt haben wird.“ Und er ging noch weiter in seiner Lobeshymne: „Sie ist selbstbewusst, gepflegt und bereit für die Kamera, sie ist ein dramatischer Kontrast zu den schüchternen königlichen Bräuten der Vergangenheit. Die Wärme und Zuneigung, die Meghan und Harry bei ihrem Verlobungsinterview zeigten, ist Lichtjahre von der ‚Was immer Liebe bedeutet‘-Unterhaltung von Prinz Charles und Prinzessin Diana im Jahr 1981 entfernt.“

Meghan Markle darf wie es scheint eine wohlwollende Biografie von Andrew Morton erwarten.